Meine erste Weltreise – zurück nach Deutschland

Free Bitcoin Banner

Mein Rückflug von USA nach London ging von Newark in New Jersey. Men gebuchter Flughafentransfer lieferte mich so zeitig am British Airways Schalter ab, dass dieser noch gar nicht geöffnet war und ich noch eine knappe Stunde im menschenleeren Flughafen warten musste. Nach dem Check-In hatte die TSA Mitarbeiterin ein gewaltiges Problem mit meiner Bordkarte, da dort als Name F. Mauer angegeben war und dies nicht dem Namen in meinem Reisepass entsprochen hat. Ich durfte also die Kontrolle nicht passieren und musste zurück zum Check-In Schalter. Die Mitarbeiterin hat mich dort nur ein wenig seltsam angeschaut und mit Kugelschreiben hinter dem F ein lorian ergänzt – mit dieser offiziellen Ergänzung durfte ich dann auch die Kontrolle passieren :-)

Der Flug war der beste Flug meines Lebens. Nachdem ich die Nacht zuvor ja nicht geschlafen hatte, war ich entsprechend müde und hab mir, direkt nach Einnahme meines Sitzplatzes meine Brille durch eine Schlafmaske ersetzt und bin auf der Stelle eingeschlafen. Während des Flugs wurde ich einmal kurz wach, aber als ich festgestellt hatte, dass wir noch nicht in London waren, habe ich die Augen wieder geschlossen und bin beim Aufsetzen in London wach geworden. So hält man jeden Flug in Economy locker aus :-)

Wegen meiner späten Ankunft in London gab es an dem Tag keinen Flug mehr nach Hamburg, so dass ich die Nacht in London verbringen durfte. Die Jugendherberge am Piccadilly Circus hatte ich schnell gefunden. Nach ein wenig Sightseeing am Abend und am nächsten Morgen ging es dann auch wieder zurück zum Flughafen, um zurück nach Deutschland zu fliegen. Der eine Monat Urlaub war auch schon wieder vorbei und nicht einmal zwei Wochen später stand ja schon eine mehrwöchige Dienstreise in die USA auf dem Programm :-)

Ebates Coupons and Cash Back

Leave a Reply